Warschau - Das alte Wahrzeichen von Praga stand vor einem Supermarkt in der Ulica Stalowa. Es war eine buckelige Kunstfigur aus Gummi, in zerschlissenen Bluejeans und grüner Bomberjacke. Eine Kunstfigur mit glasigem Blick. Man konnte sie berühren, stoßen oder treten, sie hielt alles aus, kippte vor, kippte zurück. Das alte Wahrzeichen hieß Pan Guma – der Gummimann. Vor einem halben Jahr wurde ihm der Kopf abgeschlagen. Ein paar Tage später war er ganz verschwunden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.