Berlin - Die erste paneuropäische Fußball-Europameisterschaft geht auch in punkto TV-Übertragung ganz neue Wege. Der Streamingdienst MagentaTV zeigt alle 51 Spiele der EURO 2020 live, darunter auch das Top-Duell in der Deutschland-Gruppe F zwischen Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal. Zehn Begegnungen sind exklusiv bei der Tochterfirma der Deutschen Telekom zu sehen.

ARD und ZDF berichten fast wie gewohnt

Aber auch die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF werden fast wie gewohnt von der EM-Endrunde berichten. Immerhin 41 Spiele – inklusive die der deutschen Nationalmannschaft – werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern übertragen.

Es gab zähe Verhandlungen, ehe die Sublizenzierung an die öffentlich-rechtlichen Platzhirsche unter Dach und Fach gebracht war. Das ZDF wird 20 Spiele übertragen, darunter zwei von drei Spielen der deutschen Elf in der Gruppe F wie das Auftaktspiel gegen Weltmeister Frankreich (15. Juni) und die Partie gegen Ungarn (23. Juni). Das Spiel der DFB-Auswahl gegen Europameister Portugal (19. Juni) sowie die weiteren 20 Spiele werden von der ARD übertragen.

Die Pandemie hat Einfluss auf Berichterstattung

Die Pandemie hat natürlich Einfluss auf die Berichterstattung der übertragenden TV-Sender. „Diese EM steht ganz im Zeichen der Pandemie. Unsere redaktionellen Planungen und Konzepte haben wir entsprechend flexibel angelegt, sodass wir sie ständig an die aktuellen Entwicklungen anpassen können“, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey.