Düsseldorf - Wahrscheinlich hat es Robin Gosens auf seinem nicht ganz üblichen Lebensweg zum Fußballprofi gutgetan, dass er erst ein wenig später die Kurve gekriegt hat. In eine Nachwuchsleistungs-Zuchtanstalt wurde er nie gesperrt. Er war nicht gut genug damals. Auch bei Borussia Dortmund fiel er im Probetraining durch. Das hat der 26-Jährige in seiner früh erschienenen Biografie „Träumen lohnt sich“ verraten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.