Berlin - Der Auftakt hatte Endspielcharakter und phasenweise Finalniveau. Am Ende schaffte es die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei ihrem EM-Auftakt trotz einer zunehmend ansehnlicheren Vorstellung nicht, den Weltmeister zu bändigen. Frankreich gewann, ausgerechnet durch ein frühes Eigentor von Rückkehrer Mats Hummels, verdient 1:0 (1:0). Das DFB-Team steht am Sonnabend (18 Uhr) gegen Portugal nun schon unter enormem Zugzwang.

Vor dem rassigen Spiel wäre es fast zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein Drachenflieger, der für Greenpeace demonstrierte, geriet in rund 50 Meter Höhe in eine Stahl-Aufhängung des Stadions und wäre um ein Haar verheerend auf die Tribüne gestürzt. Es hätte ganz sicher mehr als eine Verletzte gegeben, die hätte behandelt werden müssen, wenn der Mann sein Gerät nicht noch in letzter Sekunde unter Kontrolle gebracht hätte. Nur mit größter Mühe konnte er sich bei der Landung auf den Rasen retten und wurde umgehend abgeführt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.