Berlin - Joachim Löw sieht noch immer verdächtig aus wie Joachim Löw. Er hat dem Land nicht nur einen hübsch frisierten Bundestrainer beschert, der mit 61 noch immer jugendlich daherkommt, sondern auch einen bekennenden Ästheten, der das Mantra des schönen Fußballs nicht nur vor sich her trug. Er lebte es bis in die letzte sorgsam gelegte Haarspitze.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.