Berlin - Entscheidend ist auf’m Platz, das ist ja klar, seit der einstige BVB-Star Adi Preißler diese Weisheit der Fußballwelt geschenkt hat. Aber wenn das Geschehen auf’m Platz mal nicht so spannend ist, schweift der Blick doch ab und bleibt bei dem hängen, was sonst noch so zu sehen ist im Stadionrund. Die Bandenwerbung zum Beispiel. Hisense ist da sehr präsent. Der Name erscheint auch bei jeder Einblendung eines Spielstandes auf dem Bildschirm. Hm. Hisense?

Google zeigt: Das ist ein chinesischer Elektronikkonzern, der zu den weltweit führenden Herstellern von Fernsehgeräten zählt. Nach eigenen Angaben ist Hisense die Nr. 1 in China, Australien und Südafrika. Und nun geht es darum, in Europa bekannter zu werden. Daher das Engagement als „offizieller Fernsehausstatter der Euro 2020“. Welche Rolle Hisense Cooling dabei spielt, das auch manchmal an der Bande aufleuchtet, ist nicht klar. Vielleicht der offizielle Kühltruhenausstatter der Europameisterschaft?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.