München - Leroy Sané ist in der Gewitternacht von München nicht mehr vor ein Mikrofon gezwungen worden. Er durfte die Arena ohne öffentlichen Wortbeitrag verlassen. Die Medienabteilung des Deutschen Fußball-Bundes weiß, wann man Nationalspieler besser in Ruhe lässt. Es war klar, dass der 25-Jährige im Interview keinen frischen Frühlingsblumenstrauß an Fragen zu erwarten gehabt hätte, sondern eher einen Kaktus, der wehtun würde.

Held und Bettelmann in den Sozialen Netzwerken

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.