München - Sonnabend, 18.16 Uhr. Es gab zu diesem Zeitpunkt genug Zutaten für einen missglückten Abend. Just hatte Cristiano Ronaldo einen portugiesischen Überfall zum 1:0 abgeschlossen. Ein Super-GAU im Anschluss an eine deutsche Ecke, naiv verteidigt wie eine Knabentruppe. Zuvor war dem allgegenwärtigen Robin Gosens schon ein artistisch herausgeschossenes Tor aberkannt worden. Abseits. Es sind schon Fußballmannschaften an einer solchen Dramaturgie des Unglücks zugrunde gegangen.

Die Stadionregie warnt vergebens

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.