Bergfest gefeiert, zwei Tage TV-Päuschen. Jetzt die Achtelfinals. Höchste Zeit für ein paar Schlaumeier-Zahlen, ohne Statistik geht ja gar nichts heutzutage. Also: In den 36 Spielen der Gruppenphase fielen 94 Treffer, im Schnitt pro Spiel also 2,61. Ein guter Wert offenbar. Acht Eigentore gab es, drei davon unterliefen Torhütern. 14 Elfmeter wurden verhängt, Europameisterschafts-Höchstwert. Sechs davon wurden nicht verwandelt, auch ein Rekord und irgendwie blöd. Nur acht der 94 Tore fielen nach Kontern. Nur drei EM-Tore fielen in der Nachspielzeit, ungewöhnlich. 95 Gelbe Karten wurden verhängt und zwei Platzverweise. Und elf der 16 Achtelfinallisten setz(t)en auf die Dreierkette. Der Portugiese Cristiano Ronaldo führt mit fünf Treffern die Torschützenliste an und stellte mit 109 Länderspieltoren den Weltrekord des Iraners Ali Daei ein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.