Berlin - Wenn er jetzt daheim in Poitiers wäre, wüsste Cédric Énard, was er vor dem EM-Auftakt des französischen gegen das deutsche Fußballteam tun würde: Merguez, Würstchen und Fleischspieße kaufen, den Grill anwerfen und seine zwei besten Freunde aus der Stadt einladen, die er hat, seit er mit 15 begann, Volleyball zu spielen. „Fußballspiele bei Welt- oder Europameisterschaften sind immer Festtage in Frankreich. Es gäbe Rotwein, sehr guten Rotwein natürlich, ha, denn er ist ja für Freunde“, sagt Énard. „Und während des Spiels trinken wir gutes Bier aus Deutschland. Ein perfekter Auftakt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.