Lieke Martens zählt zu den besten und bekanntesten Fußballerinnen bei der diesjährigen Weltmeisterschaft. 2017 gewann die 26-Jährige mit der niederländischen Nationalmannschaft die Europameisterschaft, im gleichen Jahr wurde sie zur Europa- und Weltfußballerin gewählt. Die feine Technikerin, die bis zum 16. Lebensjahr in einem Jungsteam gekickt hat, ist mittlerweile Kapitänin des FC Barcelona. Im vergangenen Jahr hatte Martens – mit fast einer Millionen Follower auf der Foto-Plattform Instagram eine echte Größe unter den Fußballerinnen – ein Angebot von einem potenziellen Sponsoren aus der Fitnessbranche vorliegen. Für jedes der 24 inszenierten Fotos, das sie über 24 Monate hinweg mit einem Nahrungsergänzungsmittel gezeigt hätte, hätte sie 1.500 Euro erhalten. In zwei Jahren hätte Martens also 36.000 Euro verdienen können. Mit Blick auf das bloße Posten eine Fotos sicherlich nicht schlecht, im Vergleich zu den männlichen Kollegen aber nahezu lächerlich. Stars wie Jérôme Boateng, Mesut Özil, Manuel Neuer oder Marco Reus würden dafür schließlich keinen Finger krummmachen. Die Branche zahlt ihnen in der Regel 30.000 Euro und mehr – pro Werbe-Post wohlgemerkt!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.