Antwerpen - Nur noch drei Playoff-Plätze waren beim PGL „Counter-Strike: Global Offensive“-Major am Dienstag zu vergeben. An dieser Hürde sind mit G2 und Team Vitality am Ende zwei große Namen gescheitert.

In den Entscheidungsspielen war kaum auszuschließen, dass es zu Überraschungen kommt. Nach wechselhaften Leistungen im Turnier ging G2 nicht unbedingt als Favorit in das Duell gegen Furia, und verlor die Serie trotz einer guten Leistung des Youngsters Ilya „m0NESY“ Osipov am Ende knapp mit 1:2 (12:16; 16:14; 11:16).

Team Vitality hatte am Vortag die eigene Chance auf die Playoffs bewahrt und BIG aus dem Turnier eliminiert. Im letzten Spiel gegen Heroic durfte sich das französisch-dänische Team keinen Fehler erlauben, unterlag am Ende aber mit 1:2 (7:16; 16:14; 12:16).

Auch Team Imperial, deren Kern um Gabriel „FalleN“ Toledo 2016 zwei Major-Titel gewonnen hatte, durfte sich noch Hoffnungen auf die Playoffs machen, verlor jedoch gegen Copenhagen Flames mit 0:2 (2:16; 18:22). Damit endete der „Last Dance“ der Veteranen um Gabriel „FalleN“ Toledo, den am Montag über 700.000 Zuschauer im brasilianischen Stream verfolgten.