Berlin - Perkz unterliegt seinem Ex-Team: Mit einer dominanten Performance hat G2 Esports Team Vitality aus den Playoffs der europäischen League-of-Legends-Liga LEC eliminiert.

„Gegen Perkz zu gewinnen, ist immer berauschend„, sagte G2s Rasmus “Caps„ Winther im Interview nach der Serie. “Vor allem, wenn man so lange im selben Team gespielt hat.“

Vitality kam mit einem Sieg über Excel Esports in die Serie und ergriff auch direkt die Kontrolle. Zur Mitte des Spiels übernahm G2 dann das Ruder und holte sich den ersten Sieg der Best-of-Five-Serie. Auch das nächste Spiel entschied G2 klar für sich.

Die dritte Partie bedeutete damit Matchpoint für G2, das Team fiel aber bereits früh zurück. Doch das Superteam um Luka „Perkz“ Perković schaffte es nicht, die Partie zu schließen. Dann kämpfte sich G2 verbissen zurück: Die Partie zog sich über 46 Minuten und eine Vielzahl an Teamkämpfen, ehe G2 die Serie mit 3:0 für sich entschied.

„Im Moment sind wir nicht so dominant, wie wir es eigentlich sein wollen. Aber ich bin sicher, dass wir zurückkommen werden“, sagte Caps mit Blick auf die kommenden Duelle. G2 trifft in der nächsten Runde auf Misfits Gaming.