Wer beobachtet hat, wie Wesley Sneijder vor einer Woche von tausenden Galatasaray-Fans bei seiner Ankunft in Istanbul am Flughafen empfangen wurde, der ahnt, was los ist, wenn bald Didier Drogba am Bosporus landen wird. Als Sneijder den Flughafen verließ, schafften es Fanatiker trotz großen Polizeiaufgebots, das Dach des Wagens zu erklimmen und den Heilsbringer zu berühren. Nun also noch Drogba!

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.