Game Changers: G2 Gozen steht im Finale der Valorant-WM

Die ersten Finalistinnen der Valorant-Weltmeisterschaft kommen aus Europa: G2 Gozen hat sich durch einen 2:0-Sieg gegen Team Liquid Brazil für das Championsh...

HANDOUT - Die E-Sportlerinnen von G2 Gozen stehen im Finale der ersten Valorant-Weltmeisterschaft für weibliche und nicht-binäre Profis.
HANDOUT - Die E-Sportlerinnen von G2 Gozen stehen im Finale der ersten Valorant-Weltmeisterschaft für weibliche und nicht-binäre Profis.Riot Games/dpa

Berlin-Die ersten Finalistinnen der Valorant-Weltmeisterschaft kommen aus Europa: G2 Gozen hat sich durch einen 2:0-Sieg gegen Team Liquid Brazil für das Championship-Endspiel qualifiziert.

Durch den Erfolg gegen die Brasilianerinnen untermauerten die Profis der E-Sport-Organisation aus Berlin ihre Titelambitionen bei der ersten WM der Game Changers Serie für weibliche und nicht-binäre Spielerinnen.

Gegen wen die E-Sport-Organisation aus Berlin am Sonntag bei ihrem Heimfinale antritt, entscheidet sich am Samstag. Dann spielen die verbliebenen Teams im Lower Bracket - Liquid, Shopify Rebellion GC und Cloud9 White - den zweiten Finalplatz aus.

Keine Chance mehr auf den WM-Titel hat die zweite europäische Mannschaft Guild X. Im Lower-Bracket-Viertelfinale setzte es für das Team der deutschen E-Sportlerin Vivian „roxi“ Schilling eine 0:2-Niederlage gegen Cloud9 White.

Guilds Kapitänin Klaudia „klaudia“ Beczkiewicz zeigte sich nach dem WM-Aus enttäuscht: „Wir waren hier, um zu gewinnen. Ich denke, wir sind viel besser, als was wir heute gezeigt haben.“