Maxim Lapierre und James Sheppard mussten Sean Backman am 31. Oktober vom Eis begleiten.
Maxim Lapierre und James Sheppard mussten Sean Backman am 31. Oktober vom Eis begleiten.
Foto: Sportfoto Zink/Imago Images

Berlin-Hohenschönhausen - Bevor am Mittwochvormittag das Training der Eisbären starten konnte, stand ein Fototermin an. Für ein Sonderheft zum Beginn der Play-offs musste ein neues Gruppenbild her. Im Vergleich zu der Aufnahme, die vor Saisonbeginn entstand, sind in Torwart Justin Pogge und Landon Ferraro neue Gesichter hinzugekommen. Neben Charlie Jahnke, der inzwischen beim kommenden Heimspiel-Gegner Düsseldorfer EG (Freitag, 19.30 Uhr) spielt, und einigen Förderlizenzspielern fehlten aber auch Florian Busch und Sean Backman. Beide sind infolge einer Gehirnerschütterung   für den Rest der Saison nicht mehr einsatzfähig. Während Busch, dessen Karriere nach dieser Saison höchstwahrscheinlich enden wird, sich in Berlin behandeln lässt, ist Backman für eine entsprechende Therapie sogar nach Hause in die Vereinigten Staaten gereist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.