LondonGerwyn Price ist zum ersten Mal Darts-Weltmeister und übernimmt ab Montag die Führung in der Weltrangliste. Der 35 Jahre alte Waliser bezwang am Sonntagabend im Finale von London den Schotten Gary Anderson mit 7:3 und löst damit nach sieben Jahren den Niederländer Michael van Gerwen an der Spitze des Rankings ab. Für den ehemaligen Rugby-Profi Price, der erstmals im WM-Finale stand, ist es der mit Abstand größte Erfolg seiner Laufbahn.

Für den Titel im coronabedingt menschenleeren Alexandra Palace erhält der „Iceman“, wie Muskelprotz Price genannt wird, nicht nur ein Preisgeld von 500 000 Pfund, sondern auch die 25 Kilogramm schwere Sid-Waddell-Trophy.

Mehrere kritische Situationen

Auf dem Weg zu seinem ersten WM-Titel hatte Price mehrere kritische Situationen meistern müssen. Gegen Landsmann Jamie Lewis (3:2), die beiden Nordiren Brendan Dolan (4:3) und Daryl Gurney (5:4) fehlte jeweils nicht viel zu einem vorzeitigen Aus. Im Finale agierte Price auf allerhöchstem Niveau. Der Finaleinzug des zweimaligen Titelträgers Anderson war eine Überraschung.