Berlin - Das Motto könnte passender kaum sein: „Schiri du Pfeife“ ist ein Ausruf, den so ziemlich jeder Schiedsrichter mindestens einmal gehört hat. Beim Berliner Fußballverband (BFV) aber ist der Titel eines neuen Workshops, der sich an alle in Berlin tätigen Schiedsrichter richtet. Das Ziel: Gewaltausbrüche bei Fußballspielen in den Griff zu bekommen. „Gewaltprävention ist zwar wichtig, leider gibt es jedoch für Schiedsrichter oftmals nur noch die Möglichkeit, deeskalierend zu wirken“, erklärt Theresa Hoffmann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.