Cromvoirt - Der deutsche Golfer Marcel Schneider hat auf der DP World Tour erneut eine Top-Ten-Platzierung erreicht.

Der 32-Jährige aus Pleidelsheim spielte zum Abschluss der Dutch Open im niederländischen Cromvoirt eine gute 68er-Runde und beendete das Turnier mit insgesamt 277 Schlägen auf dem vierten Rang. Erst vor zwei Wochen war Schneider beim Turnier in Antwerpen Siebter geworden.

Den Titel bei der mit 1,75 Million Euro dotierten Veranstaltung sicherte sich der Franzose Victor Perez erst am vierten Extra-Loch gegen den Neuseeländer Ryan Fox. Vor dem umkämpften Playoff hatten beide für die vier Runden auf dem Par-72-Kurs jeweils 275 Schläge benötigt. Dritter wurde der Pole Adrian Meronk mit 276 Schlägen. Es war der insgesamt zweite Sieg für den 29-jährigen Perez auf der früheren European Tour.

Der deutsche Olympia-Starter Hurly Long (Heidelberg) wurde mit 282 Schlägen Zehnter. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer (283) beendete das Turnier auf dem geteilten 14. Rang.