Aito Garcia Reneses wechselt elegant hin und her. Zwischen Nationalteam und Team und Nationalteam und Team. Alles in einem Satz. Alba Berlins Trainer spricht ja auch nicht zum ersten Mal über das Problem, denn es ändert sich daran vorerst nichts. Der Basketball-Weltverband (Fiba) hat sogenannte Fenster für Länderspiele verordnet, ausgerechnet während der Vorbereitung der Klubs auf die Saison. Vitora aus Spanien etwa hat deshalb von seinen 15 Mann zwölf Nationalspieler abstellen und den Trainingsbetrieb einstellen müssen. So schlimm ist es bei Alba immerhin nicht gewesen.

Niels Giffey und Johannes Thiemann waren unterwegs, der Litauer Rokas Giedraitis und Martin Hermannsson aus Island ebenfalls. Giffey und Thiemann qualifizierten sich mit der deutschen Auswahl vorzeitig für die WM 2019 in China. Wenn sie bei Alba die Dinge positiv sehen, hat es sich wenigstens gelohnt. Und Reneses sieht die Dinge positiv. Der spanische Coach sagt, dass sie im vorigen Jahr ähnliche Probleme hatten. Am Ende standen sie im Finale um die Meisterschaft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.