André Graff kommt gerade von der öffentlichen Wettkampfbesprechung zurück. Es ist heiß gewesen. Der Schweiß lief allen schon beim Sitzen aus den Poren. Am Morgen kurz vor zehn Uhr zeigte das Thermometer schon mehr als 30 Grad Celsius an. „Die Sonne knallt hier mit aller Macht herunter. Dazu kommt die Luftfeuchtigkeit“, sagt Graff.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.