Die Formel 1 ist zurück, auch wenn Piloten wie Sebastian Vettel auf dem Kurs in Spielberg erstmal zu Fuß unterwegs waren. 
Foto: AP/dpa/Marko Bandic

Berlin - Fußball-EM? Längst durch. Olympia? Längst abgesagt. Der Sport-Sommer müsste komplett abgeblasen werden, wenn da nicht die Formel 1 wäre. Die Königsklasse festigt auf ungeahnte und ungekannte Weise ihre Ausnahmestellung, indem sie mit einem verspäteten Saisonstart an diesem Wochenende in Österreich Corona im Grenzbereich trotzt. Die erste globale Meisterschaft, die wieder grenzüberschreitend den Sportbetrieb wagt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.