Großwallstadt - Der frühere Handball-Nationalspieler Jens Tiedtke ist wenige Tage vor seinem 40. Geburtstag nach schwerer Krankheit gestorben. Das gab sein ehemaliger Verein TV Großwallstadt am Mittwoch bekannt. Insgesamt bestritt Tiedtke 443 Bundesliga-Spiele, ehe er seine Karriere im Sommer 2016 beim damaligen Drittligisten TV Großwallstadt beendete.

In der Nationalmannschaft debütierte „Tito“ im Oktober 1999 im Spiel gegen Polen in Cottbus, in 64 Einsätzen erzielte er 92 Tore für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB). Tiedtke nahm an den WM-Turnieren 2005 und 2009 teil. (sid)