Berlin - Mikkel Hansen sagte diesen einen Satz, weil er an das Gute glaubte. Weil er Vertrauen hatte in Jesper Nielsen, den millionenschweren Mäzen, und in dessen groß angelegtes Handball-Projekt AG Kopenhagen. Hansen, der Weltklassespieler und Pop-Star Dänemarks, der Mann mit den ausgefallenen Klamotten und den ungebändigten Haaren, hoffte auf eine rosige Zukunft bei AGK. In einem Video über seinen Klub sagte er: „Intet er umuligt“ – nichts ist unmöglich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.