Berlin - Der Sehnsuchtsort von Hansi Flick liegt mitten in der Wüste. Im 80.000 Zuschauer fassenden Lusail Stadium im Emirat Katar wird am 18. Dezember 2022 der nächste Fußball-Weltmeister gekürt. Das WM-Finale ist das Ziel des Bundestrainers – acht Jahre nach seinem ersten Titelgewinn mit der deutschen Nationalmannschaft im legendären Maracanã von Rio, damals noch als Assistent von Joachim Löw. „Liefern dann, wenn es zählt“ – diesen Leitsatz wird Flick den Nationalspielern im neuen Jahr bei jeder Zusammenkunft einimpfen. Eine verschworene Einheit will der 56-Jährige formen, Teamgeist vorleben: „Erfolg hast du nur gemeinsam. Und so agiere ich auch.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.