Berlin - Es gelte, einen neuen Reiz zu setzen. Das hatte Urs Fischer, der Trainer des 1. FC Union, Mitte der Woche im Hinblick auf die ausstehenden Spiele in der Saison 2020/21 gesagt und endlich mal von Europa gesprochen, also von einer möglichen Qualifikation für die Uefa Conference League oder eben vielleicht sogar für die Europa League. Endlich, weil das Unser-Ziel-ist-der-Klassenerhalt-Blabla seit geraumer Zeit doch eher unglaubwürdig wirkte. Und wie es aussieht, anders lässt sich der Auftritt beim 2:1 (2:0) gegen den VfB Stuttgart jedenfalls nicht deuten, wollen die Eisernen unbedingt nach Europa. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.