Wie beliebt ist eigentlich Hertha BSC? Im Moment in Berlin und Umgebung sehr. Und auch in ganz Deutschland spricht man derzeit voller Hochachtung vom Tabellen-Dritten der Bundesliga. Nicht irgendwelche Image-Kampagnen sind daran schuld, die gegen das lange vorherrschende Graue-Maus-Bild des Klubs ankämpfen, sondern einzig und allein die tollen Leistungen der Mannschaft auf dem Platz.

Immer mal wieder gibt es Umfragen in Sachen Beliebtheit, Image und Markenkern, die oft unterschiedlich ausfallen. Ein Beispiel: Als das Forschungs -und Beratungsunternehmen Nielsen-Sports Anfang 2017 eine Beliebtheitsskala der Erstligisten erstellte und 1000 Fans im Alter zwischen 14 und 59 Jahren deutschlandweit befragte, landete Hertha auf Platz 10 in der Liga. Nicht schlecht, aber auch nicht gut. Immerhin 95 Prozent kannten den Verein, 63 Prozent hatten ein klares Bild von der Hertha und 52 Prozent fanden den Klub sympathisch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.