Die Ausgangslage: Es ging an diesem ersten Spieltag der neuen Saison und in aller realistischen Bescheidenheit um die große Chance, Tabellenführer zu werden. Stand so jedenfalls auf den Plakaten, die Hertha BSC vor dem Auftritt gegen den VfB Stuttgart hat drucken und posten lassen. Zwei Voraussetzungen mussten dafür am Sonnabend im Olympiastadion erfüllt werden: Sieg und viele Tore. Zuletzt ist das übrigens vor vier Jahren dank eines rauschhaften 6:1 gegen Eintracht Frankfurt gelungen.

Das Ergebnis: Hat nicht ganz gereicht, um das erste inoffizielle Saisonziel zu erreichen. Bedingung eins wurde erfüllt. Die zweite nur halb. Am Ende stand es 2:0 (0:0) für Hertha.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.