Detlev Szymanek weiß, wie man Tore gegen den FC Bayern erzielt. 
Foto: Horst Müller/Imago Images

Berlin - Bei Hertha denkt man groß – spätestens seitdem Trainer Jürgen Klinsmann im Trainingslager in Florida seine Ziele formuliert hatte. Die Realität: Zuerst muss das Team der Abstiegszone entkommen und in der Tabelle so weit wie möglich nach oben klettern. Die Vision: In der nächsten Saison soll es Richtung Europa-League-Plätze und noch ein Jahr später möglichst in den Dunstkreis der Champions-League-Klubs gehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.