Für die Führungsetage von Hertha BSC um Präsident Werner Gegenbauer, 62, war es ein ungewohntes Gefühl: Bei der Mitgliederversammlung Montagabend im ICC lagen keine Misstrauensanträge gegen Mitglieder aus dem Präsidium oder dem Aufsichtsrat vor. Die Stimmung war positiv, nachdem die im Saal 1 des ICC anwesende Mannschaft samt Trainer gerade mit 4:0 beim FC Erzgebirge Aue gewonnen hatte und seit 13 Spielen ungeschlagen ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.