Jos Luhukay hatte einen Plan. Die Länderspielpause wollte der Trainer von Hertha BSC vor allem nutzen, um die Defensive seines Teams zu stärken. Bei 21 Gegentoren aus elf Spielen schien das ein lohnenswerter Ansatzpunkt für die Herthaner zu sein, die heute beim 1.FC Köln antreten (18.30 Uhr, Sky).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.