Hast du das gesehen? Herthas Trainer Jürgen Klinsmann mit Team-Manager Arne Friedrich.
Foto: dpa/Britta Pedersen

Berlin-Charlottenburg - Der Satz beschrieb gut, was das Handeln des Fußballtrainers Jürgen Klinsmann bestimmt. „Im Fußball kann vieles über Nacht passieren“, hat der 55-Jährige gesagt. Da führte er sich gerade als neuer Chefcoach des Berliner Bundesligisten Hertha BSC ein und verdeutlichte den anwesenden rund 100 Journalisten seinen Satz mit einer kleinen Geschichte: „Vor ein paar Wochen war ich beim Spiel der Hertha gegen Leipzig im Olympiastadion, da habe ich nicht geglaubt, heute als Trainer vor euch zu sitzen.“  Klinsmann war zu diesen Zeitpunkt Bevollmächtigter des Großinvestors Lars Windhorst im Aufsichtsrat der Hertha BSC KGaA.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.