Berlin - Der Sportmanager und Unternehmer Klaus Brüggemann ist zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden von Hertha BSC gewählt worden. Das Gremium bestimmte den CDU-Politiker Scott Körber zu Brüggemanns Stellvertreter, wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte. Brüggemann und Körber folgen damit auf Torsten-Jörn Klein und Ex-Profi Andreas Schmidt, die dem Aufsichtsrat jedoch weiterhin angehören. Die vier Männer waren am vergangenen Sonntag bei der Mitgliederversammlung des Clubs in ihrer Aufgabe bestätigt im Kontrollgremium worden. Das fünfte Mitglied ist Renate Döhmer, die den langjährigen Funktionär und früheren Club-Chef Bernd Schiphorst ersetzt, der nicht mehr kandidierte.

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 26. Juni wird bei den Berlinern ein neuer Club-Präsident gewählt. Es obliege nun dem Aufsichtsrat, in Einzelgesprächen die Eignung der Kandidatinnen und der Kandidaten festzustellen, hieß es in der Mitteilung von Hertha.