Es gab also tatsächlich Kuchen, Pflaumenstreuselkuchen, vier Backbleche, frisch, lecker und mehr als genug für alle, die am Donnerstagmittag die Pressekonferenz von Hertha BSC besucht haben. Es gab Kuchen, weil Pal Dardai sich vor einer Woche wegen einer Videoanalyse mit Überlänge verspätet und, ganz der erfahrene Medienprofi, süße Wiedergutmachung versprochen hatte.

Nicht, dass sich jemand beschwert hätte. Nicht, dass Dardais Traineransehen bei den Berliner Journalisten dadurch gesunken wäre. Aber es kann nun mal nicht schaden, nett zu sein. Auch für die Zukunft. Für die weniger guten Tage, die sicherlich noch kommen werden. Aber auch so: Danke noch mal.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.