Hertha BSC wählt neuen Präsidenten: City Cube füllt sich

Berlin-Die Mitglieder von Hertha BSC haben sich am heutigen Sonntag im City Cube der Berliner Messe versammelt, um zum ersten Mal seit 14 Jahren einen neuen Präsidenten zu wählen. Rund 40 Minuten vor Beginn der außerordentlichen Mitgliederversammlung begann sich der Saal zu füllen. Der langjährige CDU-Bundestagsabgeordnete Frank Steffel, Kommunikationsmanager und Ex-Ultra Kay Bernstein sowie der weitgehend unbekannte Marvin Brumme kandidieren für das Amt.

Die Wahl wird mit Spannung erwartet. Der umstrittene Präsident Werner Gegenbauer war Ende Mai nur einen Tag nach dem Relegations-Rückspiel beim Zweitliga-Dritten Hamburger SV nach 14 Jahren im Amt zurückgetreten.

Für das ebenfalls vakante Amt des Vizepräsidenten kandidieren die bisherigen einfachen Präsidiumsmitglieder Ingmar Pering und Fabian Drescher. Pering will Stellvertreter von Steffel werden, Drescher hat seine Kandidatur an einen Sieg von Bernstein geknüpft. Zudem werden mehrere einfache Präsidiumsmitglieder gewählt.

Der Wahlkampf ging auch vor dem Versammlungsort noch weiter. Auf dem Weg zur Halle klebten unter anderem zahlreiche Flyer mit einem Zitat, in dem sich Pering kritisch über die Kandidatur von Steffel äußerte. Pering hatte zunächst eine eigene Kandidatur für den Chefposten erwogen, sich dann aber nach Austausch mit Steffel hinter dessen Kandidatur gestellt.