München - Auf den „Blitzeinschlag“ beim 1:3 am ersten Spieltag beim 1. FC Köln folgte der Donner. Hertha BSC blieb im Spiel gegen den FC Bayern München ohne Chance, verlor beim Rekordmeister krachend mit 0:5 (0:2) und kassierte somit die dritte Pleite im dritten Spiel. Als einzige Mannschaft ohne Punkte geht Hertha damit als Tabellenletzter in die erste Länderspielpause. Weil seine Spieler gegen die Münchner all das vermissen ließen, was Pal Dardai vorab forderte, war Herthas Cheftrainer entsprechend enttäuscht: „Ich habe die Jungs in der Halbzeit gefragt: ,Was wollt ihr heute geben‘? Wir hatten keine Chance, haben weder zweikampftechnisch noch spielerisch etwas angeboten.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.