Berlin - Nicht nur die Uhrzeit, sondern insbesondere der Name überraschte alle: Fans, Medienvertreter und sicherlich auch die Spieler von Hertha BSC. Letztere hatten von Sportchef Fredi Bobic am Sonntagvormittag zumindest bereits den Hinweis bekommen, dass im Laufe des Tages noch ein neuer Trainer vorgestellt werden würde. Namen möglicher Nachfolger von Tayfun Korkut waren schnell eine Menge zu hören und zu lesen. Auf Felix Magath aber dürfte wohl niemand gekommen sein. Wenn er schon sonst derzeit nicht so viel zu lachen hat, konnte sich Bobic zumindest darüber freuen, dass diese Information bis zur offiziellen Veröffentlichung am Sonntagabend um 20.34 Uhr nicht nach außen gedrungen war. Ein kleiner Erfolg im Chaos der vergangenen Tage und Wochen rund um den abstiegsbedrohten Hauptstadtklub.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.