Berlin-Westend - Vier Tage ist Pal Dardai, 44, wieder im Amt, noch einen Tag hat Herthas neuer alter Trainer Zeit, bis er elf Spieler auf den Platz schickt, die als Mannschaft, die sie bisher nicht waren, gegen Eintracht Frankfurt bestehen sollen. Sonnabend um 15.30 Uhr sieht er dann, ob sich seine Trainingseindrücke aus den ersten Tagen auf dem Rasen bestätigen. Für den Ungar wird es eine harte Mission, seinen blau-weißen Verein vor dem Abstieg zu retten. Denn der Hauptstadtklub hat spätestens seit dem 1:4 gegen Werder Bremen neben der Enttäuschung auch eine Unwucht erfahren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.