Berlin - In den Tagen vor dem Pokalspiel in Meppen war Herthas Trainer Pal Dardai etwas angespannt und  erklärte seine Gefühlslage: „Du weißt in der Vorbereitung nie genau, wo du stehst. Du kannst vorher gut spielen und wenn es losgeht, klappt es dann nicht.“ Das blieb dem Ungarn nach dem 1:0-Pokalsieg, dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison, erspart. Entsprechend erleichtert und froh war Dardai hinterher: „Uns hat nicht der Blitz getroffen. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und der Leistung.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.