Berlin - Das Sommer-Transferfenster ist geschlossen. Herthas Kader steht endgültig. Nach dem Fehlstart in der Bundesliga hoffen alle Fans der Berliner, dass es aufwärts geht. Manager Fredi Bobic nahm sich am Donnerstag nach den hektischen Verhandlungstagen Zeit und redete Klartext über die neuen Spieler. „Wir haben das gemacht, was wir machen können und wollen. Dieses ganze Gefühl ,Deadline-Day‘ muss man mal runterdampfen. Jeder denkt, da kommt der große Name noch. Ja, die gibt es bei PSG oder Real Madrid, aber nicht hier. Wir haben Spieler geholt mit Erfahrung, gepaart mit jungen Spielern, die gerne für Hertha spielen, sich freuen, Euphorie haben und eine Riesenchance sehen. Sie sind stolz darauf, jetzt hier zu sein.“

Bobic nimmt die Verantwortung auf sich

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.