Berlin-Westend - An eine Verschwörung des viel zitierten Fußballgottes wollen sie bei Hertha BSC nicht glauben. Und doch kommt es im Endspurt um den Klassenerhalt für die Berliner knüppeldick: Am Dienstag bestätigte der Klub das Saisonaus für Jhon Cordoba. Der Stürmer verletzte sich bei der Nullnummer gegen Arminia Bielefeld am Sonntag am Bandapparat des linken Sprunggelenks. Weil auch Spielmacher Matheus Cunha ein dick geschwollener Fuß plagt, fehlen Trainer Pal Dardai für das letzte Nachholspiel auf Schalke (Mittwoch, 18 Uhr, Sky) seine treffsichersten Angreifer. „So ist der Fußball. Ich bin vorbereitet und heule nicht“, erklärte der Ungar, der neben den beiden Offensivspielern auch auf Maximilian Mittelstädt, Matteo Guendouzi und höchstwahrscheinlich Sami Khedira verzichten muss.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.