Hertha-Investor Lars Windhorst würde sich freuen, wenn ein Weltkonzern statt einer Billig-Kette als Sponsor an Land gezogen wird.
Foto: Matthias Koch

Berlin - Bei Hertha BSC bahnt sich ein spektakulärer Wechsel an. Nein, ein neuer Spieler ist noch nicht im Anflug, obwohl fast jeden Tag ein bekannter Profi mit den Blau-Weißen in Verbindung gebracht wird. Dass Hertha auf dem Transfermarkt in aller Munde ist, liegt vor allem an Lars Windhorst. Seitdem der 43 Jahre alte Investor in den vergangenen zwölf Monaten 374 Millionen Euro in den Klub pumpte, wittern viele Spielerberater den großen Reibach.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.