Berlin - Hertha BSC geht sang- und klanglos unter, verliert nach der Länderspielpause gegen Borussia Dortmund mit 2:5 (1:0). Nach einer starken ersten Hälfte, in der die Berliner durch Matheus Cunha (33.) sogar in Führung gingen, brach das Team von Bruno Labbadia im zweiten Abschnitt ein und wurde von Dortmunds Stürmer Erling Haaland regelgerecht abgeschossen (47./29./62./80.). Damit warten die Blau-Weißen in dieser Saison weiter auf den ersten Heimsieg und bleiben in der Tabelle im unteren Drittel stecken.  

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.