Berlin - In den vergangenen Tagen verdichteten sich die Hinweise, nun dürfte bald offiziell werden, was viele Fans von Hertha BSC verzückt: Der verlorene Sohn Kevin-Prince Boateng kehrt zu den Blau-Weißen zurück. Die Gespräche sind offenbar weit fortgeschritten, bereits am Mittwoch soll der Medizincheck stattfinden. Derzeit ist Boateng auch als EM-Experte für die ARD tätig.

Für die größte Problemzone im Kader von Trainer Pal Dardai wäre Boatengs Rückkehr ein eine überaus sinnvolle Option. Der Junge aus dem Wedding soll nach dem Abgang von Sami Khedira, 34, dessen Rolle als Hertha-Anführer übernehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.