Berlin - Kurz da und schon wieder weg! Herthas U21-Europameister und Olympiafahrer Arne Maier, 22, wechselt zu Liga-Konkurrent FC Augsburg. Dafür kommt im Gegenzug Flügelflitzer Marco Richter, 23, von den Fuggerstädtern zu Hertha BSC.

Der Reihe nach: Herthas Mittelfeldspieler Maier war vergangene Saison an Arminia Bielefeld ausgeliehen. Eigentlich wollte er unter Trainer Pal Dardai in dieser Saison wieder durchstarten. Doch eine Stammplatzgarantie bekam er nicht. Außerdem war Dardai nicht begeistert, dass Maier nach der gewonnen EM auch noch zu Olympia fuhr. In der Zwischenzeit hatten sich in der Vorbereitung seine Konkurrenten und die Neuzugänge Kevin-Prince Boateng, 34, und Suat Serdar, 24, längst den Stammplatz im Mittelfeld erkämpft. Nach der Rückkehr aus Tokio Anfang der Woche sah Maier wohl keine Chance mehr, wieder eine echte Stammkraft zu werden.

Auch Eintracht Frankfurt war an Marco Richter interessiert

Maier wird jetzt wieder für ein Jahr ausgeliehen. Wenn er in Augsburg auf 25 Spiele kommt, muss der FCA eine Kaufoption ziehen. Diese liegt bei rund 15 Millionen Euro.

Manager Fredi Bobic greift dagegen jetzt schon in die Tasche und bezahlt rund acht Millionen Euro für den Rechtsaußen Marco Richter an die Augsburger. Pikant: Auch Bobics Ex-Klub Eintracht Frankfurt war an Richter dran.

Pal Dardai bekommt einen Außenstürmer

Damit bekommt Dardai endlich den ersten Außenstürmer. Für die Flügel hat der Ungar seit Wochen Verstärkung gefordert. Für die rechte Seite ist jetzt der erste da. Damit erhält Dodi Lukebakio, 23, endlich Konkurrenz auf seiner Position.

Und auf der linken Seite? Da pokert Bobic weiter. Entweder kommt Maxwel Cornet, 24, von Olympique Lyon oder Nemanja Radonjic (25, vergangene Saison ausgeliehen) von Olympique Marseille.

Endgültig fix ist jetzt auch der Abgang von Talent Luca Netz, 18. Er wechselt für vier Millionen Euro Ablöse zu Gladbach. Der August hat begonnen und der Transfermarkt kommt in Bewegung – besonders bei Hertha …