Berlin-Westend - Diese Saison hat bei Hertha BSC tiefe Spuren hinterlassen. Nach der Rückkehr vom 1:2 in Hoffenheim hatte Trainer Pal Dardai seine Spieler mit einem Abendessen in Berlin verabschiedet, aber die Aufarbeitung beginnt nun erst richtig. „Es ist ein halbes Wunder, dass wir es so geschafft haben. Wir waren zuletzt sehr erfolgreich. Die Jungs können lernen von dem halben Jahr“, sagt der Ungar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.