Berlin-Westend -  Das Ergebnis ist das gleiche. Das Fazit jedoch ein anderes. Hertha BSC verlor zwar auch das zweite Saisonspiel. Nach dem 1:3 in Köln musste sich das Team von Cheftrainer Pal Dardai dem VfL Wolfsburg mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Doch während der Ungar nach dem unkonzentrierten Aufritt am ersten Spieltag mit seinen Spielern noch hart ins Gericht ging, ließ er am Sonntag nach einer geschlafenen Nacht Milde walten. „Ich habe die Mannschaft gelobt“, erklärte der 45 Jahre alte Ungar und zählte auf, was ihm alles gefallen hat: „Disziplin, Kampfgeist, Laufbereitschaft.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.