Berlin - Hertha BSC setzt auf ordentlich Rückenwind nach dem Derbysieg gegen den 1. FC Union und hofft am Sonnabendnachmittag, wenn die Berliner bei Borussia Mönchengladbach antreten (15.30 Uhr, Sky), erstmals in dieser Saison ein Spitzenteam zu ärgern. „Wir sind einen Schritt nach vorn gekommen. Nach jedem Sieg – vor allem im Derby – ist die Stimmung gelöster“, erklärte Cheftrainer Bruno Labbadia, nachdem sein Team in dieser Saison zwar in München, in Leipzig in Unterzahl und zumindest eine Halbzeit gegen Borussia Dortmund gut mitspielte, aber eben keine Punkte holte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.