Berlin - Sie wollten die Mini-Serie von drei Spielen ohne Niederlage ausbauen und durch einen Sieg endlich in höhere Gefilde der Tabelle vorstoßen. Stattdessen bleibt Hertha BSC nach dem trostlosen 0:0 gegen den Tabellenvorletzten 1. FSV Mainz 05 im Mittelfeld des Tableaus hängen. Null Schüsse auf des Gegners Tor in neunzig Minuten, entsprechend enttäuscht war Stürmer Krzysztof Piątek nach der Partie. „Es war schwierig. Wir haben zwei Punkte verloren. Mainz hat mit fünf Verteidigern gespielt und uns das Leben schwer gemacht.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.