Hamburg - Fußball-Bundesligist Hertha BSC ist auch im zweiten Testspiel gegen einen Zweitligisten nicht über ein Remis hinaus gekommen. Die Mannschaft von Trainer Pal Dardai spielte 2:2 (1:2) beim FC St. Pauli, schon vor drei Tagen trennten sich die Berliner 4:4 von St. Paulis Ligakonkurrenten Hannover 96.

Kurz vor der Pause nahm das Vorbereitungsduell im Millerntorstadion richtig Fahrt auf. Die Hamburger gingen binnen vier Minuten zweimal durch Daniel-Kofi Kyereh (44.) und Simon Makienok (45.+3) in Führung, zwischenzeitlich hatte Gäste-Kapitän Niklas Stark (45.+1) ausgeglichen.

Kurz nach der Halbzeitpause, in der nur Herthas Torhüter Alexander Schwolow für Nils Korber in der Kabine blieb, erzielte Neuzugang Suat Serdar (49.) das 2:2. Erst in der 70. Minute tauschte Dardai auf einen Schwung das gesamte Feldspieler-Personal aus.